Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Auf geht´s in die Endrunde...

11.02.2017

...mit schmerzlichen Verlust - gute Besserung, liebe Aline!

 

 

Hallöchen aus Afferde und herzlich Willkommen zur Zwischenrunde der Frauen Futsal-Meisterschaft! Ich bins wieder, Katrin Kolumna.

 

Es ist 14 Uhr und die Mannschaften befinden sich bereits in der Halle, um ein bisschen in Schwung zu kommen. Zum Glück darf ich es mir auf der Tribüne bequem machen und das Geschehen beobachten.

 

Der erste Freundschaftsanstoß dieser Zwischenrunde findet zwischen dem 1. FFC Hannover und dem TSV Limmer II statt. Ich bin gespannt. Werden die Mädels vom FFC wieder ihr obligatorisches erstes Spiel brauchen, um sich einzuspielen oder sind sie heute bereits von Beginn an hellwach? Zweites scheint der Fall, denn Lisa netzt direkt doppelt ein. Doch der Fluch des ersten Spiels verschont die Mädels nicht ganz. Durch eine Unachtsamkeit im FFC-Spiel erzielt Limmer den Anschlusstreffer. Am Ende steht es, durch ein Tor von Claudi, 3:1 und bringt den Mädels vom FFC die ersten 3 Punkte im Turnier ein.

 

Drei Spiele später steht der 1. FFC Hannover wieder auf dem Platz und zwar gegen die Schwalben aus Tündern. Von diesem Spiel erhoffe ich mir eine Menge Spannung, denn gegen Tündern konnte in dieser Hallensaison noch kein Sieg eingefahren werden. Und tatsächlich begegnen sich die Mannschaften auf Augenhöhe, sodass es lange Zeit 0:0 steht. Die Torabschlüsse finden aber vermehrt auf das Tor des FFC statt und da ist es auch schon passiert: 1:0 für die Schwalben und nur noch weniger als 5 Minuten zu spielen. Die Hannoveranerinnen spielen nun auf Risiko, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Die Rechnung geht aber nicht auf, stattdessen klingelt es zum 2:0 für Tündern. Das war's mit den nächsten 3 Punkten und diesem Spiel.

 

Eine halbe Stunde ist vergangen und das Spiel zwischen dem SC Hemmingen-Westerfeld und dem 1. FFC Hannover wird angepfiffen. Die Mädels spielen munter auf und scheinen wie entfesselt. Was die wohl genommen haben? Und noch wichtiger, wo bekomme ich das Gleiche her? Kleiner Scherz am Rande, aber die Portion Selbstbewusstsein, die alle Spielerinnen auf dem Feld zeigen, scheint sich positiv auf das Spiel auszuwirken. Es wird kombiniert, schnell gespielt, die Laufwege passen und der "Kasten" der Hemmingerinnen wird direkt dreimal getroffen. 3:0 Endstand - super Mädels!

 

Ich nutze die Pause bis zum nächsten Spiel, um mir eine super gut duftende Waffel zu holen und mich zu Stärken. Berichten ist schließlich harte Arbeit! ;)

 

Allerdings bleibt mir nicht viel Zeit um mich auszuruhen, denn der die FFC-Mädels treffen nun auf die des TUS Sulingen. Nach nicht einmal 2 Minuten liegen die Mädels in blau auch schon mit 0:1 hinten. Hoppala! Doch wie schon im letzten Turnier erlebe ich mit, wie sich alle reinhängen und zusammen probieren, ihr Spiel aufzuziehen - dies wird mit dem Ausgleich durch Yüksel belohnt. Über ein Unentschieden geht es nach 15 Minuten allerdings nicht hinaus.

Doch viel gravierender als die Punktverluste, ist die Verletzung unserer Aline, sie hat sich einen Kreuzbandriss im Knie zugezogen und fällt mindestens 6 Monate aus. In diesem Sinne alles Gute und eine schnelle Genesung!

 

Die Mannschaften der Zwischenrunde machen es dieses Mal super eng, sodass vor den letzten Spielen noch alle in die Endrunde einziehen können.

So geht es auch im letzten Spiel für den 1. FFC Hannover gegen Hannover 96 II um die Wurst bzw. den Einzug in die Futsal-Endrunde. Trotz des Drucks, dass 3 Punkte her müssen, spielt die Mannschaft vom FFC gut auf und schafft es vor allem geduldig zu bleiben. Die Spielerinnen überhasten die Angriffe nicht und stehen hinten sicher. "Was lange währt wird endlich gut"', trifft auf dieses Spiel zu, denn am Ende bringt Lisa die Mannschaft mit einem Doppelpack zu 3 Punkten - 2:0 Endstand. Aber immer noch gibt es keine Sicherheit, ob die FFClerinnen in die Endrunde eingezogen sind.

 

Wer also denkt, mit dem Abpfiff des Spiels ist mein Feierabend gekommen, der irrt sich! Auch die letzten 2 Spiele schaue ich mir an, um fleißig meine Strichliste zu füllen und am Ende die ersten 3 Mannschaften mit 10 Punkten auf dem Papier stehen zu haben. Also krame ich weitere Mathekenntnisse raus, errechne das Torverhältnis und gratuliere dem HSC BW Schwalbe Tündern und dem 1. FFC Hannover zum Einzug in die Finalrunde am 25.02.2017. Was eine knappe Kiste!

 

Tschüsselchen und bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt der Futsal rollt,

eure Katrin Kolumna!

 

 

Foto: Lotta am Ball