Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Unentschieden trotz zahlreicher Torchancen

03.11.2013

1. FFC Hannover - TSV Havelse II (2:2)

 

Zweimal legten die Gäste des TSV Havelse II vor, zweimal konnte der FFC wieder zurückkommen und muss sich nach enttäuschender Torchancenverwertung mit einem Punkt zufrieden geben.

 

„Wir dürfen keine Punkte mehr hergeben“, war die deutliche Ansprache von Trainer Seng Ming Liu, „sonst sind wir in der Rückrunde enormem Druck ausgesetzt.“ Leider standen die Vorzeichen gleich zu Beginn schlecht, denn bereits beim Aufwärmen verletzte sich unsere Torhüterin Karin Clemens, so dass die Mittelfeldspielerin Milay Uzunhan zwischen die Pfosten musste. Schon in der 13. Minute gelang den Gästen der Führungstreffer, da die Absprache zwischen Abwehr und Torwart nicht stimmte. Nach dem Gegentor wachte der FFC auf und vereitelte jegliche Offensivaktion des Gegners. Dafür verschärfte das Team den Druck nach vorn und konnte einige gute Torchancen herausspielen. Leider verpassten unsere Frauen den Anschlusstreffer und beendeten die erste Halbzeit mit einem 0:1 Rückstand.

 

Mit dem gleichen Offensivdrang wie in der letzten Viertelstunde ging es auch in die zweite Halbzeit hinein. In der 56. Minute wurde dieser schließlich belohnt, als Maria Frattallone den Ball kurz vor dem gegnerischen Tor Nadine Bahder zuschob, die ihn direkt verwandelte. Zwar hatte unser Team auch im Anschluss die besseren Torchancen, schließlich war es aber der Gegner, der nur ein einziges Mal die Lücke in der Abwehr brauchte, um sich erneut in Führung zu schießen. Glück für uns, dass wir kurze Zeit später einen Strafstoß bekamen, nachdem Jessica Kaiser im Strafraum unsanft von den Füßen geholt wurde. Maria Frattallone trat an und traf ohne Probleme: Ausgleich (78. Minute)! Leider vergaben wir auch in der Schlussphase unsere Torchancen und mussten uns mit dem 2:2 Endstand zufrieden geben.

 

Durch den Punkt rutscht der FFC zwar einen Platz in der Tabelle nach oben, die Ausbeute ist dennoch zu gering. Trainer Seng Ming Liu bemängelt insbesondere die zwischenzeitlich auftauchenden Konzentrationsausfälle, die häufig zu unnötigen Gegentoren führen. Daneben muss auch die Auswertung der Torchancen in den kommenden Spielen deutlich besser werden!